Anleitung Microgreens anbauen

Wie bereits im ersten Artikel auf diesem Blog (Microgreens was ist das?) versprochen, hier die Anleitung Microgreens anbauen! Ziel ist es in kurzen und einfachen Worten zu erklären, wie ihr Mikrogrün in eurer Wohnung züchten könnt! Ganz ohne Vorkenntnisse und ohne große Kosten!

Ein bisschen weiter unten bekommt ihr eine Übersicht der benötigten Materialien – die Einkaufsliste! Danach geht es direkt los mit der Erklärung. Nutzt die Übersicht zur schnellen Navigation.

Anleitung Microgreens anbauen

Ihr habt euch dazu entschlossen eure eigenen Microgreens anzubauen? Sehr gut! Hier eine kurze Anleitung wie das auch in der kleinsten Wohnung funktioniert. Fragen könnt ihr gerne in den Kommentaren posten – ich versuche schnellstmöglich zu antworten.

Microgreens züchten – Welches Zubehör benötige ich

Fangen wir mit den Materialien an, die ihr benötigt. Eigentlich nicht viel! Ja nachdem wie viel Aufwand ihr in euer neues Hobby investieren wollt, könnt ihr mit 10 Euro anfangen aber natürlich auch mit 100+X. Ich habe versucht einen möglich einfachen Einstand zu finden.

Kurzversion

Das braucht ihr für einen halbwegs vernünftigen Start in die Welt der Microgreens:

  • 2x Saatschale / Anzuchtschale
  • Erde oder Anzuchtmatten
  • Samen
  • Wasserspritze (optional)
  • Schaufel (optional)
  • Schere oder Messer (optional)

Hier nun die lange Version:

Saatschale

Microgreens Saatschalea
Microgreens Saatschalea

Als erstes benötigt ihr eine Schale, gerne auch Anzuchtschale genannt, mit Abdeckung, in der ihr eure Keimlinge bzw. Microgreens wachsen lassen wollt. Am einfachsten sind kleine rechteckige Schalen, die ihr entsprechend der zur Verfügung stehenden Fläche kauft. Ich nehme immer Modelle ohne Löcher im Boden (das spart Untertöpfe bzw. Schalen) in der Größe von 38x24x6 cm oder etwas größere Modelle mit 39x28x5,5 cm. Ihr benötigt 2 Stück, da eine als Abdeckung für die ersten drei Tage benötigt wird.

Im internationalen Einsatz spricht man meist von 1020 Trays oder 1010 Trays. Dies sind amerikanische Standardmasse. Es geht aber auch jede andere Größe. Theoretisch könnt ihr auch mit einem Marmeladendeckel anfangen.

Hier ein paar Produktvorschläge:

Anzuchtschale bei Amzon kaufen

Erde / Anzuchtmatten

Als nächstes benötigt ihr natürlich einen Untergrund für eure Microgreens, auf dem sie wachsen können. Hier reicht es nicht wie bei Sprossen die Samen einfach auf ein Gitter oder in Watte zu packen. Die Keimlinge benötigen Kraft und entsprechende Nährstoffe aus der Erde. Wichtig ist, dass ihr Erde ohne Dünger kauft! Das ist besser für eure Gesundheit!

Ich kaufe immer torffreie Kokoshumus-Blumenerde, da diese super kompakt ist, wenn man sie lagert und auf ihr die Keimlinge wunderbar wachsen. Für eine der oben genannten Schalen braucht ihr ca. 150 Gramm „Trockenmasse“.

Es gibt aber auch fertig Anzuchtmatten oder Hanfmatten – je nachdem wie professionell ihr es betreiben wollt.

Hier ein paar Produktvorschläge:

Kokoserde gepresst bei Amazon kaufen

Samen

Beim Thema Samen habt ihr natürlich die Qual der Wahl. Eine Übersicht der beliebtesten Microgreens Samen findet ihr in diesem Blog Post. ich würde vorschlagen kauft euch erstmal eine Handvoll kleinere Tütchen mit Samen und probiert aus, was euch schmeckt! Achtet darauf, dass die Samen möglichst BIO, bzw. unbehandelt sind!

Hier ein paar Produktvorschläge:

Brokkoli Samen für Microgreens bei Amazon kaufen

Bewässerung

Zur Bewässerung reicht eine einfache Blumenspritze für kleines Geld aus dem Baumarkt. Gerade am Anfang ist zartes Wässern zwei mal am Tag nötig.

Bonus Zubehör

Ausserdem ist eine kleine Schaufel sicherlich hilfreich, da ihr ein bisschen Erde bewegen müsst. Eine Schere oder ein scharfes Messer wird dann noch zur Ernte benötigt.

Microgreens Anleitung Schritt für Schritt

Erste Phase – schmutzige Hände

Microgreens Erde
Microgreens Erde

Der Anbau der Microgreens ist eigentlich ganz einfach und folgt immer dem selben Schema. Als erstes füllt ihr in eine eurer Saatschalen Erde und drückt diese leicht an. Sorgt dafür, dass eine ebene Fläche entsteht. Die erste sollte nach dem Andrücken ca. 1 cm hoch sein. Das könnt ihr mit der Hand oder eurer Schaufel machen. Oder wie ich, eurer Tochter das Sandspielzeug klauen äh ausleihen.

Das Ganze wird nun leicht angefeuchtet. Die Erde sollte feucht sein aber weder zu trocken, noch sollten sich Seen bilden.

Danach bringt ihr die Samen aus. Hierzu die Tütchen anschneiden und die Samen großzügig auf der Erde verteilen. Schaut, dass möglichst viel der Erde mit Samen bedeckt ist, diese sich aber nicht berühren. Es soll noch ein bisschen Luft zwischen den Samen sein. In meinen Bildern habe ich zwei Sorten Samen verwendet um den Unterschied zu verdeutlichen. Aber seid nicht zu sparsam.

Die größeren Samen sind Brokkoli, bei den kleineren Samen handelt es sich um Radies(chen).

Microgreens Samen
Microgreens Samen

Nun werden die Samen ebenfalls angedrückt. Auch hierbei sollte nicht zu viel Druck aufgebracht werden. Beim Drücken mit der Hand bleibt gerne mal ein Samen an der Hand kleben – hier ein bisschen aufpassen, dann klappt das schon.

Im nächsten Schritt besprüht ihr die Samen mit Wasser, so das sie ebenfalls leicht feucht sind. Einige Sorten Samen müssen vorher eingeweicht werden, die Info findet ihr auf der Packung.

Als letzten Arbeitsschritt müsst ihr nur noch den Deckel auf die Schale packen und das Ganz an einem nicht zu kalten Ort verstauen. Das Schlimmste ist geschafft und nun heisst es warten!

Die nächsten drei Tage öffnet ihr ein- bis zwei mal täglich den Deckel und besprüht die Samen mit Wasser. Bereits am ersten Tag könnt ihr sehen, dass etwas passiert und im Laufe der Zeit werden die kleinen Pflanzen immer größer! Wundert euch nicht über weiße „Watte“ an den Samen. Hierbei handelt es sich meistens um kleine feine Wurzeln, die sich im Laufe der Zeit im Boden eingraben. Meistens ist das kein Schimmel, der eure Microgreens angreifen will!

Zweite Phase Die Sonne scheint!

Microgreens am Fenster
Microgreens am Fenster

Am vierten Tag könnt ihr dann endlich den Deckel abnehmen und euren Keimlingen richtig Sonne gönnen! Also ab damit auf die Fensterbank oder auf den „warmen“ Balkon! „Profis“ züchten die Microgreens dann an dieser Stelle unter der entsprechenden Lampe. Aber das ist dann doch wieder eine Budgetfrage.

Jetzt brauchen die Pflanzen mehr Wasser ihr dürft also das Gießen nicht vergessen! Nach ca. weiteren 7-10 Tagen sind eure Pflänzchen hoffentlich ordentlich gewachsen und können geerntet werden.

Anders als bei Sprossen isst man die Wurzeln hier nicht mit! Also knapp über dem Boden mit Messer oder Schere abschneiden, kurz waschen und dann genießen!

Fazit

Microgreens ernte fertig
Microgreens ernte fertig

Ihr baucht nicht viel um eure Microgreens Zucht zu starten. Ein paar Schalen oder Schüsseln, eine Hand voll Samen und zwei Wochen Geduld. Fertig ist das leckere Microgreen!

Zu möglichen Problemen, wie Schimmel, während der Anzucht werde ich demnächst noch einen weiteren Artikel schreiben! Solltet ihr Fragen haben oder wollt eure Zuchterfahrungen teilen, schreibt gerne einen Kommentar hierzu!

Ich hoffe dieser Artikel zum Thema Microgreens anbauen hat euch gefallen und die Anleitung hilft euch bei eurer eigenen Zucht! Über einen Kommentar oder das teilen dieses Artikels würde ich mich freuen!

Alle Fotos gibt es natürlich auch auf Instagram. Follow me!

1 Gedanke zu “Anleitung Microgreens anbauen”

Schreibe einen Kommentar